1. Programm
  2. Vorstellung

Schauspiel

Schimmelreiter

Novelle von Theodor Storm in einer Bühnenfassung von Frederik Laubemann

Die folgenschwere Flut ist vorüber, der Sturm ist satt. Vorerst, denn bald wird die todbringende Naturgewalt erneut ihre Kräfte mit den Menschen messen. Dafür erwählt sie einen würdigen Gegner: Hauke Haien. Das überdurchschnittlich intelligente Kind bringt es schnell vom fleißigen Kleinknecht zum Deichgrafen. Und als dieser hat er eine klare Vision: Eine neue Deichanlage, die dem Sturm trotzen wird. Doch um dieses Mammutwerk zu vollbringen, gilt es, die Dorfbewohner zu überzeugen und die eigene Geltungssucht zu bezwingen.

Eine eindrückliche Auseinandersetzung mit Visionären und Visionen, erzählt vom Sturm am Grund des Meeres nach der bekannten Novelle »Der Schimmelreiter« von Theodor Storm.

Mit der Neuinszenierung »Schimmelreiter« stellt Regisseur Leonhard Schubert das alte Werk unter eine höchst zeitgemäße Fragestellung: Welche Rolle spielen Visionen für unsere gesellschaftliche Weiterentwicklung? Wie gehen wir mit Visionären und ihren neuartigen Ideen um und warum scheitern viele Visionäre, obwohl ihr Fortkommen auch das unsrige bedeuten würde?

Mitwirkende

Regie: Leonhard Schubert

Ausstattung: Jonathan Gentilhomme

Besetzung: Richard Barborka, Florian Kräuter, Lennart Morgenstern, Jana Weichelt, Freda Winter

Produktion: Puppentheater Magdeburg

  1. Kitas/Schulen
    T: 05331 86501