zurück zum Spielplan
24. 05. Donnerstag, 19.30 Uhr, Festivalzelt Eintritt frei

Ik ben Alice

Ein Dokumentarfilm über die Entwicklung eines Gesundheitsroboters

Angesichts der geburtenstarken Nachkriegsgeneration, die schon in wenigen Jahren der Gruppe der über Achtzigjährigen angehören wird, stehen die Pflegefachkräfte vor echten Herausforderungen. Haushaltsroboter könnten die Senioren bei der Bewältigung des Alltags unterstützen – doch gerade im Umgang mit älteren und kranken Menschen stellen sich schnell moralische Bedenken ein. Das Team der Forschungsgruppe »Selemca« der Freien Universität Amsterdam entwickelte 2014 den Gesundheitsroboter »Alice«. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen ethische Fragen nach der Interaktion zwischen Mensch und Roboter. In einem interaktiven Team aus Wissenschaftlern, Pflegefachkräften, Angehörigen und Senioren wollen die Forscher herausfinden, wie ein solcher Socio-Bots mit Senioren kommunizieren und auf sie reagieren kann, um die Auswirkungen von Einsamkeit und Demenz im Alter abzumildern.

Niederländisch mit deutschen Untertiteln

Regie: Sander Burger