zurück zum Spielplan
17. 01. Donnerstag, 19.30 Uhr, Großer Saal Karten

DANCE ON ENSEMBLE: Water between three hands

Konzept und Regie von Rabih Mroué

Sterben, Verschwinden, Abschiednehmen sind Prozesse des Übergangs zur Abwesenheit. Man verliert etwas, jemanden, sich selbst. Doch zugleich bleibt das, was verloren gegangen ist und schreibt sich in unser Gedächtnis ein. Wir tanzen auf den Spuren eines existierenden Bildes, sammeln Fragmente, versuchen ein Ganzes zu sehen, das nicht existiert. Wir tragen Wasser, das durch unsere Hände rinnt. Wenn es keinen Anfang gibt, dann gibt es auch kein Ende, keine Grenze, keine Hierarchie. In seiner ersten Arbeit mit Tänzern beschäftigt sich Rabih Mroué mit dem Wechselspiel zwischen An- und Abwesenheit, Realität und Fiktion.

Die künstlerische Exzellenz von Tänzern über 40 zu zeigen, ist die Mission des DANCE ON ENSEMBLE, initiiert von Diehl+Ritter. Die erfahrenen Tänzer*innen sind mit ihrem ganzen Leben und ihrer Ausstrahlung auf der Bühne präsent. DANCE ON lädt auch dazu ein, sich mit seinen eigenen Vorstellungen vom Altern auseinanderzusetzen.

Im Rahmen der TANZLAND-Initiative finden auch Workshops und Vermittlungsangebote statt.

Konzept und Regie: Rabih Mroué
Besetzung: Ty Boomershine, Amancio Gonzalez, Brit Rodemund, Inma Rubio, Marco Volta, Lia Witjes-Poole
Produktion: DANCE ON / DIEHL+RITTER
Koproduktion: Kampnagel Hamburg, tanzhaus nrw

Fotos: Dorothea Tuch

Gefördert durch TANZLAND (Tanzland - Fonds für Gastspielkooperationen ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes in der Projektträgerschaft des Dachverband Tanz Deutschland.)