zurück zum Spielplan

Eine Sommernacht

Ein Stück mit Musik | Schauspiel von David Greig und Gordon McIntyre

Die 35-jährige und erfolgreiche Scheidungsanwältin Helena hat ein unglückliches Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Nachdem er sie zum wiederholten Male versetzt hat und sie die Flasche Wein, die sie eigentlich für sie beide bestellt hatte, ganz allein ausgetrunken hat, lernt sie den Kleinkriminellen Bob kennen. Völlig betrunken stürzen die zwei sich in einen spontanen One-Night-Stand. Am nächsten Morgen schickt sie ihn nach Hause – er ist absolut nicht ihr Typ. Eigentlich das Ende der Geschichte – wenn die beiden sich nicht kurze Zeit später zufällig wieder begegnen würden: Sie im völlig lädierten Brautjungfernkleid und er mit 15.000 Pfund in der Tasche, die ihm allerdings nicht gehören. Es beginnt ein magisches Wochenende, an dem alles passieren kann, sofern man es nur zulässt.

Ironisch und äußerst unkonventionell spielt »Eine Sommernacht « mit dem Genre der romantischen Komödie: Leise und zart, schrill und wild.

Regie: Folke Braband
Ausstattung: Polly Matthies, Tom Presting
Besetzung: Felix Huber (Musiker), Oliver Mommsen, Tanja Wedhorn
Produktion: Komödie am Kurfürstendamm

Foto: Thomas Grünholz