zurück zum Spielplan

Der kleine Ritter Trenk

Nach einem Märchen von Kirsten Boie | Ab 5 Jahren

»Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang« – so hieß es damals, als es noch Ritter gab. Ritter wie Wertolt der Wüterich, der die Bauernfamilie Tausendschlag besitzt. Doch das muss sich ändern: Der junge Trenk Tausendschlag beschließt, selbst Ritter zu werden und seine Familie zu befreien. Obwohl er noch ein kleiner Junge ist, zieht er allein in die Welt. Trenk schafft es, die Laufbahn als Ritterlehrling anzutreten, und in dem pfiffigen Gaukler Momme und der wackeren Ritterstochter Thekla findet Trenk gute Freunde. Beim großen Ritterturnier siegt er mit Mut und List gegen Wertolt. Nun verlangt der Fürst noch eine weitere Probe von Trenk: Zusammen mit Thekla muss Trenk gegen den berüchtigten Drachen kämpfen, bevor der Fürst Trenks leibeigene Familie freilässt.

Nach der Romanvorlage von Kirsten Boie erzählt dieses Kinderstück die spannende Abenteuergeschichte von einem kleinen Jungen, der den großen Traum hat, die Welt besser zu machen. Mit viel Witz und Finesse lernen Groß und Klein eine ganze Menge über das Leben der Menschen im Mittelalter.

Regie: Karl-Heinz Ahlers
Produktion: Theater für Niedersachsen+

Foto: Andreas Hartmann