zurück zum Spielplan

Alle sieben Wellen

Schauspiel von Daniel Glattauer
Bühnenfassung von Ulrike Zemme

Emmi Rothner und Leo Leike schreiben sich wieder! Hier kommt die Fortsetzung jener ungewöhnlichen Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Die dramatisierte Fassung von Daniel Glattauers Briefroman war ein großer Bühnenerfolg. Als Theaterfassung kommt nun auch der Fortsetzungsroman Alle sieben Wellen in einer exzellenten Besetzung und auf den Punkt genau inszeniert auf die deutschen Bühnen.

Die halbjährige Sendepause hat nichts geändert: Sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine pariert Leo‘s Ausweichmanöver so schlagfertig wie Emmi. Eine perfekte Beziehung. Wenn sie nicht einen Makel hätte – die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt – zärtlich, werbend, barsch, schwärmend, hochfliegend, traurig. Aber sie haben sich noch nie gesehen.

Wie Emmi es ausdrückt: »Du lebst dein Leben. Ich lebe mein Leben. Und den Rest leben wir gemeinsam.«

Regie: Wolfgang Kaus
Ausstattung: Thomas Pekny
Besetzung: Ann-Cathrin Sudhoff und Ralf Bauer
Produktion: Münchner Tournee

Foto: Thomas Leidig